Global Denken – Lokal Handeln!

Mark Krippner

Vorschlag zur Tagesordnung der Sitzung des Rates am 12. Mai 2011

Energiewende in Hagen unterstützen

Der gesellschaftliche Konsens zum Ausstieg aus der Kernenergie ist nach unserer Auffassung unumkehrbar. Die von der aktuellen Bundesregierung beschlossene Verlängerung der Laufzeiten der Kernkraftwerke war und ist ein Irrweg!

Es geht nicht mehr um das „Ob“ oder das „Wie“ sondern nur noch um den Zeitpunkt des vollständigen Verzichts der Nutzung der Kernenergie.

Entscheidend sind neben den landesweiten Änderungsprozessen örtliche Anstrengungen zum Ausbau regenerativer Energiequellen, Maßnahmen zur Einsparung und effektiveren Nutzung der Energie.

Hier sehen wir einen Auftrag gerade für die Stadt Hagen und ihre Tochterunternehmen.

Es ist aus Sicht der SPD-Fraktion nunmehr geboten, dass dem Rat kurzfristig ein umfassender schriftlicher Bericht über die aktuellen bzw. geplanten Maßnahmen zur Unterstützung der Energiewende durch die Stadt und ihre Unternehmen zur Verfügung gestellt wird.

In diesem Bericht ist sowohl für die Stadt Hagen als auch für die kommunalen Unternehmen einzeln darzustellen

1.Welche Maßnahmen wurden bis zum Jahr 2010 zum Ausbau regenerativer Energiequellen, Maßnahmen zur Einsparung und effektiveren Nutzung der Energie durchgeführt?

2.Welche Ergebnisse haben diese Maßnahmen erbracht?

3.Welche weiteren Maßnahmen sind für 2011 bzw. die Folgejahre vorgesehen, bzw. geplant.

Auf der Grundlage dieses Berichtes ist über weitere Maßnahmen zu beraten und zu entscheiden.