SPD zu Gast beim Handball-Saisonauftakt des VfL Eintracht Hagen

Hans-Werner Wischnewski, Mark Krippner, Dietmar Thieser und Timo Schisanowski zu Gast beim Saisonauftakt des VfL Eintracht Hagen, hier mit Manager Jörg Brodowski (v.l.n.r.).

SPD-Fraktionsvorsitzender Mark Krippner war am Samstag zu Gast beim 1. Saisonspiel des heimischen Handball-Drittligisten VfL Eintracht Hagen in der ENERVIE Arena. Gemeinsam verfolgte er das Spiel mit dem Vorsitzenden des Stadtsportbundes, Dietmar Thieser, dem Geschäftsführer des Stadtsportbundes Hans-Werner Wischnewski und Timo Schisanowski, Vorsitzender des Sport- und Freizeitausschusses der Stadt Hagen.

Bei diesen bedankte sich der VfL Eintracht Hagen vor dem Anpfiff mit folgenden Worten:
"Liebe Handballfreunde, meine Damen und Herren, der VfL Eintracht Hagen möchte sich heute Abend persönlich bei einigen Personen bedanken, die es möglich gemacht haben, dass hier in Hagen Spitzensport überhaupt möglich ist.
Wie Sie sicherlich wissen, hat der heimische Energieversorger "ENERVIE Südwestfalen Enervie und Wasser AG" für fünf Jahre die Namensrechte an dieser Halle erworben. Für die Vermarktung der Namensrechte fließt jährlich eine namhafte Summe. Nicht nur Phoenix und der VfL Eintracht Hagen, sondern auch andere Hagener Sportvereine profitieren davon – dank der Weitsicht der Hagener Sportpolitik im Einvernehmen mit dem Stadtsportbund Hagen. Der VFL bedankt sich bei der ENERVIE AG, beim Vorsitzenden des Stadtsportbundes, Herrn Dietmar Thieser, beim Geschäftsführer des Stadtsportbundes Herrn Hans-Werner Wischnewski und bei Herrn Timo Schisanowski, Vorsitzender des Sport- und Freizeitausschusses der Stadt Hagen.
Meine Herren, im Namen des VfL Eintracht Hagen nochmals persönlich herzlichen Dank."

Die SPD wünscht dem VfL Eintracht Hagen viel Erfolg für die neue Saison 2011/12.