Umbau St. Josefs Hospital Altenhagen

vlnr.: Giutzel Ali Oglu, Claus Rudel, Muamer Andelija, Mark Krippner, Bernd "August" Schmidt u. Klaus-Dieter Wetzel

SPD vor Ort in Altenhagen

In Altenhagen wird im St.Josefs-Hospital umgebaut. Im Rahmen einer Neukonzeption aller kath. Krankenhäuser in Hagen werden zukünftig die Speisen in Altenhagen zentral zubereitet und von dort auf die anderen Krankenhäuser verteilt. Für die hierdurch ausgelösten Verkehre wird eine neue Küchenanfahrt erforderlich.

Die Friedensstraße war seit den 80er-Jahren in Höhe des Krankenhauses abgebunden. Der seinerzeitige Rückbau der Straße, finanziert vom Krankenhaus, soll jetzt aufgegeben und die Straße wiederum auf Kosten des Krankenhauses geöffnet werden. Um jedoch keine unerwünschten Durchgangsverkehre zu erzeugen, soll die Öffnung der Straße auf den Anliegerverkehr zum Krankenhaus begrenzt werden.

Im Zuge des Umbaus sollen zudem einige Betriebsteile näher als bisher an die Wohnbebauung verlegt werden.

In der Anwohnerschaft sind zu diesen Veränderungen Fragen und Besorgnisse entstanden, die mit Vertretern der SPD-Fraktion und des SPD-Ortsvereins Altenhagen direkt vor Ort besprochen wurden. Die SPD-Vertreter haben zugesagt, die vorgetragenen Sorgen zu möglichen Durchgangsverkehren und zu lärm- und sicherheitsrelevanten Fragen in der Beratung der Bezirksvertretung Mitte zu thematisieren und der Maßnahme nur dann zuzustimmen, wenn die Besorgnisse ausgeräumt werden können.