SPD überquert erfolgreich sportliche Zielgerade!

Medaillenträger: ha.ge.we-Geschäftfsführer Harald Kaerger (Mitte) mit dem "Roten Sportquartett" um (v.l. ) Pascal Nebe, dem Juso-Vorsitzenden Timo Schisanowski sowie dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Mark Krippner und Nesrin Öcal beim 7. Hagener Fun-Lauf.

Ein „Rotes Sportquartett“ bestehend aus dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Hagener Stadtrat, Mark Krippner, dem Hagener Juso-Vorsitzenden Timo Schisanowski sowie Pascal Nebe und Nesrin Öcal waren erfolgreich mit dabei als am vergangenen Sonntag auf dem Friedrich-Ebert-Platz der diesjährige Startschuss für den ha.ge.we-Lauf über 4,2 km fiel.

Auch in diesem Jahr startet die beliebte Veranstaltung in der City – organisiert von der Hagenagentur und dem TSV Hagen 1860 e.V. sowie der ha.ge.we und der AOK.

Die ha.ge.we hat als Motor den Fun-Lauf von Anfang an unterstützt. Geschäftsführer Harald Kaerger hatte das Konzept vor sechs Jahren mitentwickelt und zählt bis heute zum harten Kern des Veranstalterteams. Natürlich werden er und der ha.ge.we-Aufsichtsratsvorsitzende und Sportausschussvorsitzender der Stadt Hagen, Timo Schisanowski, selbst mit am Start sein.

Der Veranstaltungsbesuch wird für Läufer und Besucher durch ein attraktives Rahmenprogramm mit Unterhaltung und Informationen ergänzt. Von Anfang an gehört der Bühnenmoderator und DJ „Mambo Berger“ aus Hohenlimburg zum Team. Er ist inzwischen quasi der Fachmann für den Hagener Fun Lauf.

Der TSV Hagen 1860 kümmert sich – wie immer – um das Organisatorische und wird etwa 50 ehrenamtliche Helfer im Einsatz haben. „Wir haben uns in diesem Jahr erneut stark an den Wünschen der Laufbegeisterten orientiert“, so Günter Fenten vom ausrichtenden Verein TSV Hagen 1860. Nach den guten Erfahrungen aus den Vorjahren wird es wieder eine professionelle Zeitnahme geben. Jeder Teilnehmer erhält einen Transponder, mit dem die genaue Zielankunft festgehalten wird. Nach der Auswertung wird es dann keinerlei Zweifel über die Platzierungen geben. Jeder Läufer hat im Anschluss die Gelegenheit, sein Ergebnis im Internet unter den Adressen www.timeandsport.de und www.hagener-funlauf.de abzurufen.

Auf alle Teilnehmer warten auch in diesem Jahr wieder Medaillen und tolle Gewinne für die Schnellsten.

(Quelle Textauszüge: www.wochenkurier.de. 10.09.2011)